"Und es ist in keinem anderen das Heil; denn es ist kein anderer Name unter dem Himmel den Menschen gegeben, durch den wir gerettet werden sollen." (Apostelgeschichte 4.12)

Jesus sagt:
"Meine Lehre ist nicht von mir, sondern von dem, der mich gesandt hat. Wenn jemand seinen Willen tun will, wird er erkennen, ob diese Lehre von Gott ist oder ob ich aus mir selbst rede." (Joh.-Ev. 7.16+17)

"Ich bin der Weg, die Wahrheit und das Leben. Niemand kommt zum Vater als nur durch mich." (Joh.-Ev. 14.6)

"Ich bin die Tür. Wenn jemand durch mich hineingeht, wird er gerettet werden, und er wird ein- und ausgehen und Weide finden." (Joh.-Ev. 10.9)

"Ich bin das Brot des Lebens. Wer zu mir kommt, der wird nicht hungern, und wer an mich glaubt, den wird niemals dürsten." (Joh.-Ev. 6.35)

"Ich bin der gute Hirte. Der gute Hirte gibt sein Leben für die Schafe." (Joh.-Ev. 10.11)

"Ich bin die Auferstehung und das Leben. Wer an mich glaubt, wird leben, auch wenn er stirbt." (Joh.-Ev. 11.25)

"Und doch ist niemand in den Himmel hinaufgestiegen als nur der, der vom Himmel herabgestiegen ist, der Sohn des Menschen, der im Himmel ist." (Joh.-Ev.3.13)

Jesus ist "das Lamm Gottes, das die Sünde der Welt hinwegnimmt." (Joh.-Ev. 1.29)

"Alle haben gesündigt und ermangeln der Herrlichkeit Gottes, sodass sie ganz unverdient gerechtgesprochen werden durch seine Gnade aufgrund der Erlösung, die durch Jesus Christus geschehen ist. Ihn hat Gott zum Sühnopfer bestimmt, das wirksam wird durch den Glauben an sein Blut" (Römerbrief 3.23-25)

"Wahrlich, wahrlich, ich sage euch: Wer mein Wort hört und dem glaubt, der mich gesandt hat, der hat ewiges Leben und kommt nicht ins Gericht, sondern ist vom Tod ins Leben übergegangen." (Joh.-Ev. 5.24)


"Ich bin zum Gericht ich in diese Welt gekommen, damit die, die nicht sehen, sehend werden und die, die sehen, blind werden." (Joh.-Ev. 9.39)

"Wer dem Sohn vertraut, hat ewiges Leben; wer aber dem Sohn nicht glaubt, wird das Leben nicht sehen, sondern der Zorn Gottes bleibt auf ihm." (Joh.-Ev. 3.36)